Unsere Veranstaltungs-
highlights 2024
🍾🍾🍾

Rsy-Detailseite

Bilder des chemischen und physikalischen Grundgesetzes im Gesundheitszentrum Federsee

Bilder des chemischen und physikalischen Grundgesetzes im Gesundheitszentrum Federsee

Bis 14. Januar 2024 präsentiert Volker Ehrig seine Bilder im Gesundheitszentrum Federsee. Die fein strukturierten Kunstwerke zeichnen sich durch einen anti-manipulativen Entstehungsprozess aus. 

Volker Ehrig, der 1946 in Wolfsburg geboren ist, studierte in Karlsruhe an der TU Chemie und promovierte dann an der Justus-Liebig-Universität die Lehre der organischen Chemie. Nach seinen Tätigkeiten in der Farbstoff- und Wirkstoffproduktion widmete er sich verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Landkreis Biberach. Durch seinen Wunsch, sich neben der Sprache auch in Bildern mitzuteilen, lernte er in einem Selbststudium und einigen Kursen in der Airbrush-Technik die Gestaltung seiner Bilder. 

Bei der Herstellung von Bildern hat er schon immer verschiedene Techniken angewendet. So wie in seiner momentanen Ausstellung im Gesundheitszentrum Federsee: Wissen.schafft.Kunst - die auch schon 2020 in Äpfingen in der Galerie „SCHOEN“ zu sehen waren. Er zeigt Arbeiten, welche sich entsprechend den chemischen und physikalischen Grundgesetzen bilden. Dabei spielen einige Effekte wie Löslichkeit, Diffusion, Kristallisationsverhalten, Temperatur, Konzentration der Salze, Einfluss der Luft und noch vieles mehr eine wirksame Rolle. „Diese vielen Einflussgrößen zeigen, dass jedes Bild ein Unikat ist und praktisch nicht dupliziert werden kann“, so Volker Ehrig. Es handelt sich auch hier um Bilder auf Hartschaumplatten, Alu Dibond oder Alu Dibond Edelstahl, die sich zum großen Teil auf Basis von anorganischen Salzen selbst generieren. Das Besondere an diesen Bildern sind die überaus feinen Strukturen, die oft an die eindrucksvollen Strukturen von organischen oder anorganischen Materialien erinnern. Je weniger man geplant oder manipulativ in diese Entstehungsprozesse eingreift, desto fremdartiger und diffiziler scheinen die Strukturen zu sein und erlauben damit den Betrachter alle Interpretationsmöglichkeiten. 

Die Werke des Künstlers waren schon in mehreren Ausstellungen zu sehen, wie zum Beispiel 2010 die Ausstellung der „strukturWelten“, die er zusammen mit Christel Dullenkopf gestaltet hat. Seit 2013 arbeitet Volker Ehrig mit Metallsalzen und den entsprechenden Farbreaktionen auf Hartschaum- und Alu Dibondplatten. 2017 präsentierte er unter dem Titel „Salze generieren Kunst“ seine Arbeiten in der ZWISCHEN_RAUM_Popup_Galerie in Biberach. Die aktuelle Ausstellung im Gesundheitszentrum Federsee läuft noch bis 14. Januar 2024 und kann täglich von 8 bis 20 Uhr „Am Kurpark 1“ in Bad Buchau bestaunt werden.

Diese Seite teilen: